headergrafik
Sun / 22.04.2018

Eine Dankeschön Seite für die Freunde


Wir sind sehr froh, dass wir so einen Super-Freundeskreis haben, und den wollen wir natürlich niemandem vorenthalten.
Deshalb an dieser Stelle ein dickes Danke an unsere Freunde!

Und nun ein paar Infos zu diesen besonderen Menschen:

Dana, Ingmar und Töchter Luzy und Jette

Dana kennt Sandra aus ihrer gemeinsamen Studienzeit an der HTW Dresden, seitdem sind wir gute Freunde und halten auch über die große Distanz nach München Kontakt. Dana teilt mit Sandra die Leidenschaft für Russisch und lustige Spieleabende. Ingmar kennt Sandra, weil Katy, von der später noch die Rede ist, uns gern miteinander bekannt machen wollte... Man sieht das hat funktioniert, und Sandra war dann Vermittler beim Kennenlernen von Ingmar und Dana :-) Außerdem ist Ingmar Initiator sehr interessanter philosophischer Abende gewesen, die wir, wie es sich für Dresdner Studenten gehört, in der Neustadt veranstaltet haben. Im Juni 2003 hat dann Luzy zum ersten Mal Dresdner Luft geschnuppert und bereitet seitdem ihren Eltern viel Freude und natürlich auch ein bisschen Arbeit ;-). Seit April 2005 leistet Jette Luzy Gesellschaft.

Am 9. April 2006 verkrümelt sich die Familie (Riedel-)Kruse dann für die nächsten drei Jahre zum Forschen nach Pasadina in die USA.

Webseite von Dana

Ina

ist eine Seele von Mensch und hat gemeinsam mit Sandra an der HTW Dresden in der gleichen Studiengruppe BWL studiert. Sandra hat sie dabei redegewandt von manch falscher Lösung im Fach "Steuern" überzeugen können. In den Prüfungen konnte sie das dann nicht mehr tun und so ging noch mal alles gut, denn Ina wollte nach dem Studium schon immer gern in einer Steuerkanzlei arbeiten. Dieser Wunsch ist in Erfüllung gegangen, und die Steuerberaterprüfung auch schon gemeistert.

Annett

Ja da ist sie schon wieder die Leidenschaft für die Ferne, denn Sandra und Annett wurden in gemeinsamen WG-Zeiten in Moskau gute Freunde und sind meistens kilometermäßig am weitesten von allen Freunden entfernt. Annett ist meist schwerer zu erreichen als der Bundeskanzler, kann aber dafür immer interessante Geschichten erzählen, die andere faszinieren. Ohne sie ist ein Abend mit Freunden deshalb nur halb so spannend.

Jovan

kennt Sandra, weil sie in München ihren Mann Florian kennengelernt hat, der natürlich auch gute Freunde hat. Jovan und Florian trainieren öfter miteinander. Außerdem leistet er uns bei Spiele-, Fernseh- und Geburtstagsabenden treu Gesellschaft und ist so ein Fels in der Brandung. Mit ihm kann man richtig viel Spaß haben und auch gut diskutieren. Wenn er uns nicht treu Gesellschaft leisten muss, unterrichtet er oft sehr eigenwillige Schüler an der Hauptschule.

Ulli

liegt mit Sandra auf einer Wellenlänge, weshalb beide zu Studienzeiten unzertrennlich waren und von manchen auch für Schwestern gehalten wurden. Auch Ulli ist viel in der Welt herumgekommen und inzwischen in Düsseldorf, damit ist sie nach Stationen in Lille und Paris endlich wieder ein bisschen näher an München. Treffen sind also wieder in greifbare Nähe gerückt. Trotzdem haben wir uns erst auf unserer Hochzeit 2004 in Dresden wiedergesehen. Jetzt gibt es für uns keine Ausrede mehr, der nächste Besuch geht nach Düsseldorf :-)

Isabel und Dirk

Der erste Job in einer neuen Stadt, da ist man natürlich am Abend manchmal so geschafft, dass man nichts mehr unternehmen will. Isabel war zu dieser Zeit eine Arbeitskollegin und hat mir den Start in München leichter gemacht. Nun sind wir gute Freunde, und sie steckt mich hoffentlich mit ihrem Tatendrang noch so manches Mal an. Da es allein nur halb so lustig ist, hat sie zu meiner Freude jemanden sehr liebes kennengelernt, nämlich Dirk, der uns beide gemeinsam mit Florian schon so manches Mal zu einem Quasselabend der Mädels begleitet hat und (großes Lob an dieser Stelle) nie die Flucht ergriffen hat, wenn mal wieder alle Gerüchte der Firma diskutiert wurden.

Katy, Roman und Marlene

Auch Katy ist eine Studiengefährtin Sandra's und ein richtiger Wirbelwind. Sie ist oft unterwegs und unternimmt ausgedehnte Partytouren und Reisen, z.B. erst kürzlich wieder eine Rucksacktour nach Asien. Solche Reisen machen allein zwar auch Spaß, aber zu zweit sind sie noch interessanter. Da Roman auch ein Weltenbummler ist, können die beiden viel gemeinsam herumreisen und hinterher richtig tolle Fotoabende oder Dia-Vorträge machen. Leider habe ich es bisher zu einem solchen noch nicht geschafft. Aber irgenwann werde ich Katy und Roman nötigen mir alle Dias von allen Reisen zu zeigen :-). Mitte des Jahres 2005 hat Marlene erst einmal alle weiteren Fernreisen auf Eis gelegt. Und wer jetzt neugierig ist, wie die junge Dame das geschafft hat, kann sich unter folgendem Link die besten Schnappschüsse ansehen: Marlenes Fotoalbum

Peter

ist ein guter Freund von Florian und kennt Sandra in ihrer Eigenschaft als seine Frau natürlich inzwischen auch. Peter trainiert oft mit Florian und hat sich bereit erklärt mir das Tanzen beizubringen. Schließlich wollte ich ja beim Hochzeits-Walzer eine gute Figur machen. Aber ich hab mich im entscheidenden Moment dann doch gedrückt und die Hochzeitsfeier ohne Walzer mindestens genauso wenn nicht sogar ein bisschen mehr genossen ;-) Inzwischen hat Peter auch sein BWL-Studium erfolgreich abgeschlossen und damit dem Berufsleben zur Verfügung. Da sind nicht nur BWL-taugliche Stellen sondern auch Einstiegsmöglichkeiten in Qi Gong- oder Heilpraktiker-Praxen gefragt. Warum? Peter ist Qi Gong-Lehrer und außerdem auf dem besten Weg seine Heilpraktiker-Prüfung zu absolvieren.

Dagmar

traf Florian beim SKS-Theorie-Kurs der Segelschule JoJo in München, das gemeinsame Lernen und Verstehen wollen, was der Referent da gerade erzählt, hat zu einer guten Freundschaft geführt, die sich oft um das gemeinsame Hobby Segeln dreht. Sandra versteht sich ebenfalls sehr gut mit Dagmar und tut sich manchmal mit ihr zusammen, um Florian ein bisschen zu necken :-)
Nach einem spannenden halben Jahr in Kenia wuselt Dagmar inzwischen wieder in Deutschland von einem Wohltätigkeitsengagement zum nächsten. Nach einem Praktikum bei Misereor in Aachen ist nun wieder völlig offen, wohin es Dagmar in der großen weiten Welt verschlägt.